Hilfe bei Schimmelpilzbefall

Bei Fragen und Rat zur Vermeidung von Schimmelpilzbefall und wie man sich mit einem vorhandenen Schimmelpilzbefall verhält helfen wir als Energieberater und Baubiologen.

Bei einem relevanten Befall oder wenn die Ursache unklar ist muß ein Sachverständiger Baubiologe hinzugezogen werden.Kleinerer Befall bis zu einen Größe bis ca. 0,5 qm lässt sich bei bekannter Ursache in der Regel selbst beheben.

Die Regeln zum Beheben des Schimmelpilzbefalles muß aber beachtet werden. Ist der Schimmelpilzbefall größer als  0,5 qm handelt es sich um einen sehr auffälligen Schimmelpilzbefall, hier sollte ein Sachverständiger hinzugezogen werden.

schimmel.jpg


Auch bei Verdacht auf einen verdeckten Schimmelpilzbefall sollte ein Baubiologe hinzugezogen werden, dies könnte bei gesundheitlichen Beschwerden oder bei modrigem Geruch der Fall sein.
Ein Schimmelpilzbefall ist immer vollständig zu entfernen. Das vermeintliche Abtöten mit Mitteln aus dem Handel reicht nicht immer aus, da auch abgetötete Schimmelpilze reizende und allergische Wirkungen haben können.Im Handel wird eine Vielzahl von Mitteln zur Beseitigung von Schimmelpilzbefall angeboten. Diese Mittel die zur Schimmelpilzsanierung angeboten werden sind kritisch zu prüfen, da manche Verfahren wirkungslos oder sogar gesundheitlich bedenklich sind.

Unterstützung erhalten Sie im Energiesparhaus und unter:

http://www.das-kompetenzteam.com

Best-Practice-Beispiel in Schleswig-Holstein gefördert durch die IWO

Wir sind als Experten in der Energieeffizienz Liste der Dena eingetragen und erstellen als Sachverständige Anträge für Förderungen bei der KfW, BAFA und der IFB

Ihr Team

team.jpg

Aktuelles

01.01.2015

KfW verbessert Ihr Programm

01.08.2015

Für die Sanierung zum KfW- Effizienzhaus oder einer energetischen Einzelmaßnahme gelten neue Förderbedingungen. Förderungen bis zu 100.000 Euro Kreditbetrag bei Effizienzhäusern und Tilgungszuschüsse bis 27,5 % sind möglich, bei Einzelmaßnahmen bis zu 50.000 Euro Kreditbetrag und Tilgungszuschüsse von 7,5%.  

Investitionszuschüsse sind bis 30% der förderfähigen Kosten möglich.

01.10.2014

Private Eigentümer und Mieter erhalten für den Abbau von Barrieren in Wohngebäuden Zuschüsse in Höhe von 10% der förderfähigen Investitionskosten, maximal 5000 Euro.

01.06.2014

Verkäufer und Vermieter von Gebäuden und Wohnungen sind verpflichtet einen Energieausweis an Käufer und Mieter zu übergeben. Der Einergieausweis muss bereits bei Besichtigung vorgelegt werden

01.06.2014

Heizkessel, die mit flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen betrieben werden und nach den 01.01.1985 eingebaut  wurden müssen nach 30 Jahren außer Betrieb genommen werden. Wurden die Heizkessel vor 01.01.1985 eingebaut dürfen diese schon ab 2015 nicht mehr betrieben werden.

Energiesparhaus Lübeck, Karlstrasse 4

aussen_5.jpg

Kontakt

EnergieSparHaus Lübeck GmbH
Karlstrasse 4
23554 Lübeck
(0451) 28 48 88
(0451) 28 48 86
info@energiesparhaus-hl.de

Kurzanfrage


© 2014 Energiesparhaus Lübeck - Login - Webdesign Hamburg