Energieausweis, Gutachten und Thermografie 

Der Energieausweis, Energiepass nimmt Ihr Gebäude unter die Lupe und bewertet seinen energetischen Zustand. Sinnvolle Modernisierungsempfehlungen im Energieausweis, Energiepass helfen, den Energiebedarf und damit auch die Kosten zu senken.

Mit einem von uns qualitätsgesicherten Energieausweis, Energiepass sind sie optimal beraten und erhalten viele wichtige Informationen für eine erste Sanierung Ihres Gebäudes. Eine persönliche Vor-Ort-Begehung ist pflicht um die Gebäudedaten aufzunehmen. Pläne und Unterlagen werden auf Übereinstimmung geprüft werden, dieses erhöht die Genauigkeit des Energieausweises.

Es gibt zwei Arten von Energieausweisen, den Verbrauchsausweis und den Bedarfsausweis. Der Verbrauchsausweis gibt Auskunft über den gemittelten Verbrauch der letzten drei Jahre. Der empfohlende Bedarfsausweis wird anhand von Gebäudedaten und einer technischen Analyse erstellt und dieses unabhängig vom Nutzerverhalten.

Einen Energieausweis benötigt der Eigentümer nur bei Verkauf und Vermietung.

Unsere Qualifikation als Architekten, Ingenieure und Energieberater berechtigt uns zur Ausstellung von Energieausweisen. Für Kunden, die nicht wissen ob sich eine energetische Maßnahme lohnt raten wir zur Erstellung eines Gutachten, den Energiebericht.

Über Kostenermittlungen und Wirtschaftlichkeitsprüfungen wird im Gutachten aufgezeigt welche Maßnahme sich lohnt. Als Bausachverständige übernehmen wir auch Gutachten in den Bereichen Baumängel, Bestandsbeurteilungen und Schimmelpilzbefall.

Bei Gebäudebesichtigungen helfen wir durch die Wertung der Gebäudesubstanz und Erkennen von Mängeln und Feuchtigkeiten vor evtl. Fehlentscheidungen.

Wir begleiten auch bei der Abnahme von Gebäuden und sichern Ihre gewünschte Bauqualität. 

thermografie.jpg

Eine wichtige Herausforderung ist es Wärmebrücken zu erkennen und zu vermeiden. Ein besonderer Wert ist auf die Vermeidung von Wärmebrücken im Altbau und Neubau zu legen. Durch Fehlplanungen entstehen evtl. über Wärmebrücken höhere Wärmeverlus als über die gesamte Gebäudehülle.Durch eine Thermografie mit der Wärmebildkamera werden Wärmebrücke und Probleme mit Feuchtigkeiten erkannt, wir dokumentiern diese bevor sie sich verschlimmern und hohe Kosten verursachen.

 



  

Best-Practice-Beispiel in Schleswig-Holstein gefördert durch die IWO

Wir sind als Experten in der Energieeffizienz Liste der Dena eingetragen und erstellen als Sachverständige Anträge für Förderungen bei der KfW, BAFA und der IFB

Ihr Team

team.jpg

Aktuelles

01.01.2015

KfW verbessert Ihr Programm

01.08.2015

Für die Sanierung zum KfW- Effizienzhaus oder einer energetischen Einzelmaßnahme gelten neue Förderbedingungen. Förderungen bis zu 100.000 Euro Kreditbetrag bei Effizienzhäusern und Tilgungszuschüsse bis 27,5 % sind möglich, bei Einzelmaßnahmen bis zu 50.000 Euro Kreditbetrag und Tilgungszuschüsse von 7,5%.  

Investitionszuschüsse sind bis 30% der förderfähigen Kosten möglich.

01.10.2014

Private Eigentümer und Mieter erhalten für den Abbau von Barrieren in Wohngebäuden Zuschüsse in Höhe von 10% der förderfähigen Investitionskosten, maximal 5000 Euro.

01.06.2014

Verkäufer und Vermieter von Gebäuden und Wohnungen sind verpflichtet einen Energieausweis an Käufer und Mieter zu übergeben. Der Einergieausweis muss bereits bei Besichtigung vorgelegt werden

01.06.2014

Heizkessel, die mit flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen betrieben werden und nach den 01.01.1985 eingebaut  wurden müssen nach 30 Jahren außer Betrieb genommen werden. Wurden die Heizkessel vor 01.01.1985 eingebaut dürfen diese schon ab 2015 nicht mehr betrieben werden.

Energiesparhaus Lübeck, Karlstrasse 4

aussen_5.jpg

Kontakt

EnergieSparHaus Lübeck GmbH
Karlstrasse 4
23554 Lübeck
(0451) 28 48 88
(0451) 28 48 86
info@energiesparhaus-hl.de

Kurzanfrage


© 2014 Energiesparhaus Lübeck - Login - Webdesign Hamburg