Der Gas-Brennwertkessel für Neubau und Modernisierung

Ein Brennwertkessel ist eine Gas-Heizanlage für Warmwasserheizungen, die den Energieinhalt des eingesetzten Brennstoffs nahezu vollständig nutzt.

Der Unterschied zur konventionellen Gas-Heizanlage besteht darin, dass der Brennwertkessel auch die Kondensationswärme des Wasserdampfes im Abgas nutzt.

Gas-Heizanlagen mit Brennwerttechnik eignen sich für Etagen, Ein- Und Mehrfamilienhäuser.

gas-brennwert_neu.jpg

Gas- Brennwertkessel:
Leistung 0,9 kW - 50 kW, äusserst sparsam.

Standard der derzeitigen Gas-Brennwertkessel sind:

  • Die Anlagen sind äusserst sparsam.
  • Normnutzungsgrad von 109%.
  • Eine Energiesparpumpe passt sich automatisch der Heizleistung an.
  • Zeit- und Witterungsgeführte Heizkreisregelung.
  • Alle Komponenten sind einfach zugänglich. Somit kann die Wartung schnell und kostengünstig durchgeführt werden.
  • Die Geräte sind sehr leise und können somit ohne weiteres im Wohnbereich angebracht werden.
  • Solaranlage und Gas-Brennwerttechnik vermindern den Gasverbrauch bei der Warmwasserbereitung zuzätzlich um bis zu 15%.

Übrigens: Eine neue Gas-Brennwertheizung kann über verschiedene Programme bezuschusst werden.

Fragen sie uns nach den Möglichkeiten und besuchen Sie uns in unserem EnergieSparHaus,
um sich in unserer Ausstellung an Hand von Beispielmodellen zu überzeugen.

<< zurück zu Heizungsanlagen

Best-Practice-Beispiel in Schleswig-Holstein gefördert durch die IWO

Wir sind als Experten in der Energieeffizienz Liste der Dena eingetragen und erstellen als Sachverständige Anträge für Förderungen bei der KfW, BAFA und der IFB

Ihr Team

team.jpg

Aktuelles

KfW verbessert Ihr Programm

Für die Sanierung zum KfW- Effizienzhaus oder einer energetischen Einzelmaßnahme gelten neue Förderbedingungen. Förderungen bis zu 100.000 Euro Kreditbetrag bei Effizienzhäusern und Tilgungszuschüsse bis 27,5 % sind möglich, bei Einzelmaßnahmen bis zu 50.000 Euro Kreditbetrag und Tilgungszuschüsse von 7,5%.  

Investitionszuschüsse sind bis 30% der förderfähigen Kosten möglich.

01.10.2014

Private Eigentümer und Mieter erhalten für den Abbau von Barrieren in Wohngebäuden Zuschüsse in Höhe von 10% der förderfähigen Investitionskosten, maximal 5000 Euro.

01.06.2014

Verkäufer und Vermieter von Gebäuden und Wohnungen sind verpflichtet einen Energieausweis an Käufer und Mieter zu übergeben. Der Einergieausweis muss bereits bei Besichtigung vorgelegt werden

01.06.2014

Heizkessel, die mit flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen betrieben werden und nach den 01.01.1985 eingebaut  wurden müssen nach 30 Jahren außer Betrieb genommen werden. Wurden die Heizkessel vor 01.01.1985 eingebaut dürfen diese schon ab 2015 nicht mehr betrieben werden.

Energiesparhaus Lübeck, Karlstrasse 4

aussen_5.jpg

Kontakt

EnergieSparHaus Lübeck GmbH
Karlstrasse 4
23554 Lübeck
(0451) 28 48 88
(0451) 28 48 86
info@energiesparhaus-hl.de
© Energiesparhaus Lübeck - Login - Webdesign Hamburg