Warmwasser-Wärmerückgewinnung

Während Sie duschen, fließt gleichzeitig warmes Abwasser in den Abflussleitungen und kaltes Wasser in den Frisch­wasser­leitungen. Ein besonderer doppelwandiger und hygienischer Wärmetauscher, lässt diese beiden Flüsse berührungslos gegeneinander fließen. Das Kaltwasser wird auf dem Weg zum Warmwasseraufbereiter vorgewärmt, wodurch weniger Energie benötigt wird um das Wasser anschließend auf die gewünschte Temperatur zu bringen.

ww-warmwasser.png ww-warmwasser.png


Dieses Abwasserwärme-Rückgewinnungs-System verbraucht keine Hilfsenergie und funktioniert gleichzeitig als Abwasserrohr und Durchlauferhitzer mit bis zu 5 kW* Heizleistung. Es gibt zwei unterschiedliche Modellreihen: Einer mit 30% Wirkungsgrad und ein etwas längerer mit 35% Wirkungsgrad. Die genaue Anpassung Ihres Wärmetauschers für Ihre Anwendung wird durch einen Fachhandwerker vorgenommen.

Er benötigt getrennte Warm- und Kaltwasserleitungen und funktioniert am besten in Kombination mit einem zentralisierten, speicherbasierten Warmwassersystem. Er wird zentral installiert, am besten unter einer Warmwasser-Abhnamestelle.

*Richtwert

Die perfekte Ergänzung zu erneuerbaren Energien

Dieses Abwasserwärme-Rückgewinnungs-System lässt weniger erzeugte Wärme aus dem Haus entweichen und senkt den Spitzenlastbedarf des Warmwassersystems. In Kombination mit einer Wärmepumpe oder einem Solarthermiesystem, ermöglicht es eine höhere Deckung des Warmwasserbedarfs mit erneuerbaren Energiequellen. In heizungsunterstützenden Systemen kann die eingesparte Warmwasserenergie benutzt werden, um den Raumwärmebedarf abzudecken.

Viele Anwendungen

Er kann überall angewendet werden, wo es einen warmen Abwasserfluss gibt. Das betrifft nicht nur Wohngebäude, sondern auch gewerbliche und institutionelle Gebäude. Dieses System kann zudem an Ihre speziellen Bedürfnisse angepasst anbieten.

Anwendungsbeispiele:

  • Einfamilienhäuser
  • Reihenhäuser
  • Mehrfamilienhäuser
  • Wohnheime
  • Hotels
  • Wellness und Spa
  • Sporthallen
  • Gewerbeküchen
  • Gemeinschaftswäschereien

 

Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten und besuchen  Sie uns in unserem EnergieSparHaus, um sich in der Ausstellung an Hand von Beispielmodellen zu überzeugen.

<< zurück zur Übersicht: Sanierung Haustechnik

Best-Practice-Beispiel in Schleswig-Holstein gefördert durch die IWO

Wir sind als Experten in der Energieeffizienz Liste der Dena eingetragen und erstellen als Sachverständige Anträge für Förderungen bei der KfW, BAFA und der IFB

Ihr Team

team.jpg

Aktuelles

KfW verbessert Ihr Programm

Für die Sanierung zum KfW- Effizienzhaus oder einer energetischen Einzelmaßnahme gelten neue Förderbedingungen. Förderungen bis zu 100.000 Euro Kreditbetrag bei Effizienzhäusern und Tilgungszuschüsse bis 27,5 % sind möglich, bei Einzelmaßnahmen bis zu 50.000 Euro Kreditbetrag und Tilgungszuschüsse von 7,5%.  

Investitionszuschüsse sind bis 30% der förderfähigen Kosten möglich.

01.10.2014

Private Eigentümer und Mieter erhalten für den Abbau von Barrieren in Wohngebäuden Zuschüsse in Höhe von 10% der förderfähigen Investitionskosten, maximal 5000 Euro.

01.06.2014

Verkäufer und Vermieter von Gebäuden und Wohnungen sind verpflichtet einen Energieausweis an Käufer und Mieter zu übergeben. Der Einergieausweis muss bereits bei Besichtigung vorgelegt werden

01.06.2014

Heizkessel, die mit flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen betrieben werden und nach den 01.01.1985 eingebaut  wurden müssen nach 30 Jahren außer Betrieb genommen werden. Wurden die Heizkessel vor 01.01.1985 eingebaut dürfen diese schon ab 2015 nicht mehr betrieben werden.

Energiesparhaus Lübeck, Karlstrasse 4

aussen_5.jpg

Kontakt

EnergieSparHaus Lübeck GmbH
Karlstrasse 4
23554 Lübeck
(0451) 28 48 88
(0451) 28 48 86
info@energiesparhaus-hl.de
© Energiesparhaus Lübeck - Login - Webdesign Hamburg